Vita

Portrait Frank-Lorenz Engel
geboren am 08. Mai 1961       ///       aufgewachsen im Saarland         ///       lebt seit 1987 freischaffend in Berlin

Inszenierungen

Seit April 2013

1995 – 2000

Seit 1991










Intendant der Brüder Grimm Festspiele Hanau

Leitung des Jugendtheaters TiG 19 Berlin mit E. Levy

ca. 50 Inszenierungen in (u. a.)
Renaissancetheater-Studio Berlin
Theater und Komödie am Kurfürstendamm Berlin
Tribüne und Vagantenbühne Berlin
Altonaer Theater und Komödie Winterhuder Fährhaus Hamburg
Fritz-Remond-Theater und Komödie Frankfurt
Schauspielhaus Kiel
Volkstheater Rostock
Landestheater Coburg
Komödie im Bayrischen Hof München

 

2006 bis 2017

2017



2016

2015




2014





2013




2012






2011







2010




2009





2008





2007









2006




Faust I von Johann Wolfgang von Goethe / Brüder Grimm Festspiele Hanau
Mandragola von Max Christian Feiler / Fritz-Rémond-Theater Frankfurt
Ein Mann für's Grobe von Eric Assous / Komödie im Bayerischen Hof, München

Was Ihr Wollt von William Shakespeare / Brüder Grimm Festspiele Hanau

Feuerzangenbowle von Heinrich Spoerl / Fritz-Rémond-Theater Frankfurt
Otello darf nicht platzen Komödie von Ken Ludwig / Theater Lüneburg
Kabale und Liebe von Friedrich Schiller / Brüder Grimm Festspiele Hanau
Unsere Frauen von Eric Assous / Fritz-Rémond-Theater Frankfurt

Venedig im Schnee / Theater Lüneburg
Das Käthchen von Heilbronn von Heinrich von Kleist/ Amphitheater Hanau
Der Vorname (oder zu Gast bei guten Freunden) von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière / Fritz Rémond Theater
Die Wahrheit von Florian Zeller / Komödie im Bayerischen Hof München

Sunset Boulevard von Andrew Lloyd Webber, F.-L. Engel / Theater Lüneburg
Tischlein deck dich von F.-L. Engel / Brüder-Grimm-Märchenfestspiele Hanau
Die Wahrheit von Florian Zeller / Fritz Rémond Theater
Ein Mann fürs Grobe von Eric Assous / Schlosspark Theater Berlin

Aladin und die Wunderlampe von Frank-Lorenz Engel / Theater Kiel
Cabaret (WA) von Joe Masteroff, John Kander, Fred Ebb / Schauspiel Kiel
Männer gesucht von Daniel Ris / Komödie Düsseldorf
Das tapfere Schneiderlein von Frank-Lorenz Engel / Brüder Grimm Märchenfestspiele Hanau
Rain Man von Dan Gordon / Fritz Rémond Theater

Cabaret von Joe Masteroff, John Kander, Fred Ebb / Schauspiel Kiel
Der Gast von David Pharao / Komödie am Kurfürstendamm / Gastspiele Berlin
Roses Geheimnis von Neil Simon / Kleines Theater Berlin
Alles Astro von F. L. Engel an der Komödie am Kurfürstendamm / Gastspiele Berlin
Boeing Boeing von Marc Camoletti am Theater im Rathaus Essen
Der arme Ritter Komödie von Stefan Vögel am Vorarlberger Volkstheater
Boeing Boeing von Marc Camoletti an der Komödie Düsseldorf

Die kleine Meerjungfrau von Frank-Lorenz Engel im Opernhaus Kiel
Verzwickte Lügen von Clive Exton im Sommertheater Winterthur
Boeing Boeing von Marc Camoletti an der Komödie Frankfurt
Der Gast von David Pharao an der Komödie Winterhuder Fährhaus Hamburg

Alles Astro (UA) von F. L. Engel an der Komödie am Kurfürstendamm
Alles Liebe von René Heinersdorff im Sommertheater Winterthur
Die Fledermaus von Johann Strauß am Landestheater Coburg
Linie 1 (WA) von Volker Ludwig / B. Heymann am Schauspielhaus Kiel
Komödie im Dunkeln von Peter Shaffer am Landestheater Coburg

Elling von A. Hellstenius am Fritz-Rémond-Theater Frankfurt
Die Grönholm-Methode (WA) von J. Galceran am Fritz-Rémond-Theater Frankfurt
Des Teufels General von Carl Zuckmayer am Schauspielhaus Kiel
Linie 1 (WA) von Volker Ludwig / B. Heymann am Schauspielhaus Kiel
Pension Schöller von Laufs / Jacobi am Landestheater Coburg

Sister Soul (UA) Musical von M. Kosel an der Komödie Frankfurt
Spreche ich Chinesisch? (DE) von S. Liebrecht am Schauspielhaus Kiel
Herbstzeitlose von A. Fritjof an der Komödie Winterhuder Fährhaus Hamburg
Die Grönholm-Methode von J. Galceran am Fritz-Rémond-Theater Frankfurt
Sister Soul (UA) Musical von M. Kosel an der Komödie im Bayr. Hof München
Sister Soul (WA) Musical von M. Kosel am Altonaer Theater Hamburg
Der Zauberlehrling macht Examen (UA) von F. L. Engel an der Komödie Winterhuder Fährhaus Hamburg
Linie 1 von Volker Ludwig / B. Heymann am Schauspielhaus Kiel

Komödie im Dunkeln von Peter Shaffer am Schauspielhaus Kiel
Herbstzeitlose von A. Fritjof an der Komödie Berlin
Acht Frauen (WA) von Robert Thomas am Altonaer Theater Hamburg
Sister Soul (WA) Musical von M. Kosel am Altonaer Theater Hamburg
Der Gast von D. Pharao am Theater am Kurfürstendamm Berlin
Das Appartement Musical von Neil Simon / B. Bacharach am Altonaer Theater Hamburg
Der Zauberlehrling rettet Weihnachten (UA) von F. L. Engel an der Komödie Winterhuder Fährhaus

>> Inszenierungen ARCHIV

Weitere Tätigkeiten

– Autor und Übersetzer aus dem Französischen und Englischen für die Verlage Felix Bloch Erben
und Gallissas
– Autor, Sprecher und Regisseur für Hörbücher und Synchron., z. B. Simba in „König der Löwen”
– 40 Folgen „Das magische Baumhaus” bei JUMBO VERLAG
– Dozent für Rollenstudium, Improvisation und Kommunikation
– Jurimitglied im Bereich Theater beim ISFF Berlin

Preise

2004

2006

2007
2007
2007
2010

2014
„Pegasus-Preis für Privattheater” in Hamburg für „Leben bis Männer” (Reihe Kontraste der Komödie Winterhuder Fährhaus)
„Goldener Vorhang” des Theaterclubs Berlin für Edith Hancke und Klaus Sonnenschein als beste Schauspieler in „Herbstzeitlose”
AZ-Stern der Woche” für „Sister Soul” an der Komödie im Bayrischen Hof München
„INTHEGA-Preis” für die beste Musiktheaterproduktion „Sister Soul”
„Dt. Kinderhörspielpreis der Kinderjury” für „Der Zauberlehrling”
„Rolf Mares Preis” für Meike Harten als außergewöhnliche Darstellerin in „Der Gast” am Wintehuder Fährhaus Hamburg.
"AZ Stern der Woche" für die Regie "Die Wahrheit" von Florian Zeller an der Komödie am Bayrischen Hof München.

Engagements als Schauspieler

1981 – 1983

1983 – 1985
1985 – 1987
Seit 1987








Staatstheater und Landestheater Saarbrücken, Pfalztheater Kaiserslautern, Staatstheater Karlsruhe a. G.
Festengagement als Schauspieler am Staatstheater Oldenburg
Festengagement als Schauspieler am Staatstheater Mainz
freischaffender Schauspieler an: (u. a.)
Renaissancetheater Berlin
Freie Volksbühne Berlin / Maxim Gorki Theater
Theater am Kurfürstendamm Berlin
Tribüne Berlin
Theater Oberhausen
Theater Konstanz
Komödie Winterhuder Fährhaus Hamburg

– Mitwirkung bei Kinofilmen in Deutschland und Frankreich, sowie bei Fernsehproduktionen bei ARD, ZDF, SAT 1, RTL

Ausbildung

1980
1983

1983 – 1985
Abitur am Gymnasium Dillingen Saar
Bühnenreifeprüfung (Diplom im Fachbereich Darstellende Kunst) an der Hochschule für Musik und Theater des Saarlandes
Studium der Soziologie an der Carl v. Ossietzky Universität Oldenburg