zurueck vorwaerts

Boeing Boeing / Marc Camoletti

Boeing Boeing
Fotos: Helmut Seuffert
Theater: Komödie Frankfurt, Frankfurt am Main
Bühne: Klaus-Ulrich Jacob
Kostüme: Britta Kruck
Mit: Christopher Krieg, Christoph Schlemmer, Carolin Combrinck, Christiane Rücker, Nina Juraga, Arzu Ermen


Liebesleben mit drei Stewardessen
///////////   Ein halbes Jahrhundert ist vergangen, seit Camoletti eins der meist gespielten französischen Bühnenstücke überhaupt schrieb …
Erstaunlich, dass dies feine Stück Boulevard noch so temporeich „boeingt” wie damals, ohne dass es dazu mehr als eine äußerlichen Bearbeitung bedurfte. An Rasanz und chaotischer Zuspitzung büßt Boeing Boeing in Frankfurt kein bisschen ein …
Vieles an Frank-Lorenz Engels Regie und dem flotten Spiel alles Darsteller verblüfft und macht Spaß … selbst in Sachen Sexualmoral und Geschlechterverhältnis schafft es den Zeitensprung …
Viel viel Applaus …   ///////////  

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Marcus Hladek, 06.02.2010



Wer auf Stewardessen fliegt
///////////         Irrsinnig komisch. … Rasant, präzise, umwerfend. …
Wertung: SEHR GUT…   ///////////  

BILD Frankfurt, Unbekannter Verfasser, 05.02.2010



Heftige Turbulenzen beim Techtelmechtel
///////////         Komödie Frankfurt spielt „Boeing Boeing" – viel Charme.
Frisch, frech und flippig wirkt die Inszenierung von Frank-Lorenz Engel in der Komödie. …
Da quietscht das Premierenpublikum vor Vergnügen, klatscht unermüdlich am Ende von zwei Stunden flotter Unterhaltung …   ///////////  

Gießener Anzeige, Unbekannter Verfasser, 06.02.2010



///////////   Frank-Lorenz Engel hat das Erfolgsstück inszeniert. Ein wahrer Spaß, der mit schönem Gespür für Running Gags über die Bühne düst, auf Frankfurt und deutsche Verhältnisse umgerüstet und unaufdringlich aktualisiert … Nur Fliegen ist vielleicht schöner – jedenfalls solange es keine Turbulenzen gibt. Aber gerade die machen in der Komödie sehr viel Spaß!   ///////////  

Offenbach-Post, Astrid Biesemeier, 06.02.2010